Logo

   
    Logo


Warenkorb    Meine WeinUnion   Versand    login      
PayPal-Bezahlmethoden-Logo

Italien Toskana
Das im Herzen der florentinischen Berge gelegene Weingut Malenchini führt Diletta Malenchini zusammen mit Landbaumeister und Weinmacher Stefano Porcinai. Von den 70 Hektar des Besitzes, die die Villa di Lilliano umgeben, sind 17 Hektar Weinbaufläche und 42 Hektar Olivenbaumpflanzungen. Die Landwirtschaft folgt den Regeln der nachhaltigen Bewirtschaf­tung und arbeitet umweltschonend mit geringer Düngung. Die angepflanzten Rebsorten sind Sangiovese, Canaiolo, Mer­lot und Cabernet Sauvignon. Die Olivenhaine umfassen etwa 12.000 Bäume. Die hauptsächlich kultivierten Sorten sind Frantoio, Pendolino, Moraiolo und Leccino. Die Anfänge der Villa Medicea liegen etwa im 11. Jahrhundert, als hier ein Aus­sichtsturm entstand. Genauere Hinweise gibt es im 15. Jahrhundert. Nach mehreren Besitzerwechseln wurde die Villa di Lilliano von der Familie Malenchini gekauft. Die Hauptfassade liegt zum Süden hin und ist in einem sehr schlichten Stil des 16. Jahrhunderts erbaut. Der prächtige Springbrunnen mit Sta tuen wurde vom Architekten Foggini entworfen und ist das Pendant des berühmteren Brunnen in den Boboli­-Gärten von Florenz.


Anzeige
Outsourcing