Logo

   
Logo


Warenkorb    Meine WeinUnion   Versand    login      
PayPal-Bezahlmethoden-Logo

Marques de Montecierzo
Emergente Blanco Jg. 2012
Spanien Navarra Marques de Montecierzo

Artikelnr. : 600098311
Land  Spanien:Navarra:Marques de Montecierzo

___________________________________________________________________________

bewerten Sie dieses Produkt

Strohgelbe Farbe mit Grünabstufungen, hell und klar. In
der Nase sehr ausdrucksstarke, exotische Fruchtnoten
von Ananas und Pfirsich. Angenehmer, runder Geschmack,
durch den ausgeglichenen Säuregehalt frisch und mit
anhaltender Frucht.
Passt gut zu Vorspeisen, Fisch, Reisgerichten oder als Aperitif.

Farbe
Weiß
Allergene
Enthält Sulfite, Ei, Milch
Inhalt
0.75
Alkoholgehalt
12,5 % Vol
Traube


21.89 % sparen Marktpreis : € 7.40
€ 5.78
Literpreis 7.71
Preis pro Einheit/Flasche solange Vorrat reicht
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Chateau Laulerie
Im hügeligen Westen der Appellation Bergerac liegen die Weinbergen des Château Laulerie. Nach seinem Önologiestudium in Bordeaux hat sich Serge Dubard mit großem Engagement auf den Auf- und Ausbau des Weingutes konzentriert, unterstützt von seiner Schwester, die sich um Verwaltung und Buchhaltung kümmert. So konnten die Geschwister vor ca. 20 Jahren ein altes und bis auf die 17 ha Rebflächen heruntergekommenes Weingut erwerben und zusammen mit ihren Ehepartnern zu einem außerordentlich erfolgreichen "Vorzeige-Château" mit mittlerweile 73 ha Weinbergen ausbauen. Dank der akribischen und bedingungslos qualitätsorientierten Arbeit und durch ständige Reinvestitionen verfügt das Château heute über hochmoderne Kelletechnik, die in die alten Gemäuer perfekt integriert wurde. Sie erlaubt es den Dubards, die Trauben außerordentlich schonend zu keltern. Das Ergebnis sind frische, sehr harmonische Weine zu erstaunlich attraktiven Preise
  -> hier gelangen Sie zu den Angeboten
Weingut Cholet Lupe Cholet
Seit dem Jahr 1903 existiert das kleine aber feine Burgunder-Handelshaus Lupé-Cholet im Herzen von Nuits-Saint-Georges im Château du Clos de Lupé an der Côte de Nuits. In den Kellern unter dem Schloss reifen sowohl Weine aus den eigenen Weinbergen als auch Weine aus selektiv zugekauften Trauben von Vertragswinzern aus dem gesamten Burgund. Der erfahrene Kellermeister Cyrille Jacquelin weiß genau, wie er jedem einzelnen Wein gerecht wird: »Wir wollen jedes einzelne Terroir und jeden Jahrgang eigenständig zur Geltung bringen. An erster Stelle wollen wir unseren Weinen die Harmonie, das Gleichgewicht und die Charaktereigenschaften verleihen, die man von der jeweiligen Herkunft erwartet.

  -> hier gelangen Sie zu den Angeboten
Marchesi di Barolo
Die Geschichte des Barolo ist eng mit dem Haus Marchesi di Barolo verknüpft. War es doch Giulia Falletti, die Anfang des 19. Jahrhunderts die Weine aus den an Barolo angrenzenden Lagen, namentlich als Barolo zusammenfasste und so das heute noch gültige Begriffssystem einführte. Als Vater der Weinqualität von Marchesi di Barolo gilt der legendäre Pietro Abbona „der Commendatore“, der Marchesi di Barolo in den 30er-Jahren erstand. Pietro gilt als Pionier des klassischen Barolo-Stils. Marchesi di Barolo ist heute in dritter Generation in Familienbesitz. Ganz besonders kostbar sind dabei der Weinbergsbesitz in vielen Spitzenlagen der Langhe wie z.B. Cannubi, Sarmassa oder Paiagal.
Das Marchesi di Barolo auch Weiße können, zeigen der Gavi di Gavi und der Gavi Selezioni. Auch hier steht die Qualität an erster Stelle. Auch zu Festtagsspeisen eignen sich die Weine ganz besonders.

  -> hier gelangen Sie zu den Angeboten