Logo

   
    Logo


Warenkorb    Meine WeinUnion   Versand    login      
PayPal-Bezahlmethoden-Logo

Francisco Casas
Gamazo Crianza - D.O. Toro Jg. 2011
100% Tinta de Toro mit 6 Monaten Barriqueausbau
Spanien Rueda Francisco Casas

Artikelnr. : 600094113
Land  Spanien:Rueda:Francisco Casas

Aromen nach Vanille
___________________________________________________________________________

bewerten Sie dieses Produkt

Traubensorten: 100 % Tinta de Toro
Lagerbehälter: 6 Monate Barrique Ausbau
Weinmacher: Rubén Sanz und Eduardo Casas
Trinkempfehlung: 2 - 4 Jahren mit ca. 16 C
Lagerfähigkeit: ca. 8 Jahre
Intensives Kirschrot, von einem 6-monatigen Reifungsprozesses in amerikanischer Eiche zeugt sein kräftiges und elegantes Aroma nach roten Früchten, Likör und Vanillenoten, perfektes Gleichgewicht von Frucht und Holz, sehr geschmeidig im Abgang.
Speiseempfehlung: Gegrilltes, rotes Fleisch, Milchlamm, Grillgemüse, Wurstwaren, reifer Käse.
Francisco Casas, begann 1890 als gelernter Maurer mit dem
Weinbau. Zunächst baute er die Weine in seinem eigenen Haus aus und belieferte hauptsächlich die umliegende Gastronomie. 1940 machte er sein Hobby zum Beruf und baute nach dem Eintritt seiner beiden Söhne 1975 seine erste eigene Bodega in Navalcarnero (D.O. Vinos de Madrid). Wegen seiner Liebe zu den schon zu dieser Zeit sehr hoch geschätzten Weinen aus Toro, wurde 1978 noch eine moderne Bodega in Morales de Toro erbaut. Heute haben die beiden Enkel Eduardo und Vicente feste
Lieferverträge mit ca. 150 Winzern von denen sie sich aus ca. 2,5 Millionen Kilo Trauben jedes Jahr die Besten aussuchen können.

Allergene
Enthält Sulfite, Ei, Milch
Inhalt
0.75
Alkoholgehalt
13 % Vol


21.88 % sparen Marktpreis : € 8.82
€ 6.89
Literpreis 9.19
Preis pro Einheit/Flasche solange Vorrat reicht
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Chateau Laulerie
Im hügeligen Westen der Appellation Bergerac liegen die Weinbergen des Château Laulerie. Nach seinem Önologiestudium in Bordeaux hat sich Serge Dubard mit großem Engagement auf den Auf- und Ausbau des Weingutes konzentriert, unterstützt von seiner Schwester, die sich um Verwaltung und Buchhaltung kümmert. So konnten die Geschwister vor ca. 20 Jahren ein altes und bis auf die 17 ha Rebflächen heruntergekommenes Weingut erwerben und zusammen mit ihren Ehepartnern zu einem außerordentlich erfolgreichen "Vorzeige-Château" mit mittlerweile 73 ha Weinbergen ausbauen. Dank der akribischen und bedingungslos qualitätsorientierten Arbeit und durch ständige Reinvestitionen verfügt das Château heute über hochmoderne Kelletechnik, die in die alten Gemäuer perfekt integriert wurde. Sie erlaubt es den Dubards, die Trauben außerordentlich schonend zu keltern. Das Ergebnis sind frische, sehr harmonische Weine zu erstaunlich attraktiven Preise
  -> hier gelangen Sie zu den Angeboten
Vopaia Lor du Sud
Von "La Revue Du Vins De France" als Winzergenossenschaft des Jahres 2012 ausgezeichnet, bietet die qualitativ führende Genossenschaft Südfrankreichs einen leistungsfähigen Querschnitt der für diese Region typischen Rebsorten. Die konstant hohe Qualität der unterschiedlichen Weingüter wird regelmäßig kontrolliert. Federführend ist dabei das Team um "Flying Winemaker" Isabelle Pangault. Die schonende Verarbeitung der Trauben und ein reduktiver Ausbau sorgen für die einzigartigen Weine von Les Vignobles Foncalieu. Die unterschiedlichen Sorten spiegeln das große Potenzial des Languedoc wider und machen Lust auf mehr. Das Languedoc - Rousillon ist mit fast 290.000 Hektar nicht nur das größte Weinbaugebiet Frankreichs, es ist auch eine der größten Weinbauregionen der Welt. Seine Produktion deckt fast die Hälfte des französischen Inlandsbedarfs und beträgt in manchen Jahren fast ein zehntel der gesamten Weltweinerzeugung.

  -> hier gelangen Sie zu den Angeboten
Vopaia Schloss Maissau Weinviertel
Ewald Gruber, Winzer aus Röschitz und Josef M. Schuster, Weinexperte der Firma Del Fabro haben den Schloss Maissau Grünen Veltliner kreiert. Ihr Ziel: durch Selektion der besten und reifsten Trauben von den Südosthängen des Manhartsberges in Maissau einen herrausragenden Wein, der über die klassischen Attribute eines Grünen Veltliners weit hinausgeht und den Anschluss an den österreichischen „Oberliga“ schafft. Wo vor 20 Millionen Jahren die Wogen des Urmeers Parathetys anbrandeten, liegen heute die Weingärten von Schloss Maissau. Es wurde im 13. Jahrhundert erbaut und ist seit 1537 im Besitz der Grafen Abensperg und Traun. Das Schlossweingut wird seit dem Jahrgang 2006 von Ewald Gruber und Josef M. Schuster bewirtschaftet. Hier wird auf sieben Hektar nur eine Sorte kultiviert: der Grüne Veltliner. Die Weine von Schloss Maissau spiegeln die Einzigartigkeit der typisch österreichischen Rebsorte in Verbindung mit den optimalen geologischen und mikroklimatischen Voraussetzungen am Manhartsberg wider. Dieser besteht in seinem Kern aus Granit und ist der letzte Ausläufer der Böhmischen Masse.

  -> hier gelangen Sie zu den Angeboten